Allgemein

MS-Nurses im Austausch: „Digitales Patientenmanagement – Hype oder Helfer?“

Auch im Gesundheitswesen hält die Digitalisierung weiter Einzug. So gibt es immer neue Apps, die Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie der MS in ihrem Alltag unterstützen können. Doch halten sie, was sie versprechen? Darüber sprechen die MS-Nurses Jennifer Nicola und Bettina Heilmann und geben Einblicke in ihren Praxisalltag.

Mittlerweile stehen Menschen mit neurologischen Erkrankungen verschiedene Apps zum Management ihrer Erkrankung zur Verfügung. Bettina Heilmann begrüßt diese Entwicklung im digitalen Gesundheitswesen, da es sehr empfehlenswerte Apps beispielsweise für Fatigue, Migräne oder MS gebe. Der zeitliche Aufwand zur Erklärung der Apps zahle sich hinten raus aus, so Heilmann, denn sie liefern gute, lückenlose Daten der Betroffenen, die auch den Praxisalltag erleichtern können. Ein Beispiel hierfür ist die App Emendia® MS mit der integrierten Smartphone-Anwendung Floodlight® MS, die Jennifer Nicola im Folgenden vorstellt. 

Sehen Sie das Gespräch zwischen Bettina Heilmann und Jennifer Nicola im Video und lernen Sie die Floodlight MS-Tests in einer kurzen Demonstration kennen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

neuRo Nurse
Instagram